Lepsiushaus
Potsdam

Das Lepsiushaus Potsdam ist eine in Deutschland einmalige Forschungs- und Begegnungsstätte.
Sie beschäftigt sich mit dem Genozid an den Armeniern im Osmanischen Reich und der Geschichte des deutschen Humanitarismus um 1900.

Aktuelles

„Retter oder Täter? Ein General zwischen Staatsräson und Moral: Otto Liman von Sanders und der Völkermord an den Armeniern“

16.2.2024
,
19:00
Uhr
Lepsiushaus Potsdam
Buchvorstellung
mehr dazu

Im Angesicht neuer Gewalt

Arens, Meinolf/Knocke, Roy (Hrsg.)
INTEREG München und Lepsiushaus Potsdam
mehr dazu

No More ‘Enver Pasha Bridge’ in Potsdam after Complaint

Muriel Mirak-Weissbach
The Armenian Mirror Spectator
Jetzt lesen

Anfahrt

Tram 92 und 96 Haltestelle Puschkinallee: ab Potsdamer Hauptbahnhof Tram 92 Richtung Bornstedt, Kirschallee oder Tram 96 Richtung Bornstedter Feld, Viereckremise. Dann ca. 10 Min. Fußweg.

Oder:
Bus 603 ab Potsdam, Platz der Einheit bis zur Haltestelle Langhansstraße / Große Weinmeisterstraße oder Persiusstraße